Verkauf des Unfallfahrzeugs zum Restwert laut Gutachten

Filed in Versicherung by on Juli 14, 2015 0 Comments

Liegt nach dem Unfall am Fahrzeug ein (wirtschaftlicher) Totalschaden vor, ermittelt der Gutachter einen Restwert für das Fahrzeug, zu dem der Wagen bei einem lokalen Restwerthändler verkauft werden kann.
Die Versicherung des Unfallverursachers kommt nach einigen Tagen/Wochen mit einem anderen – selbstverständlich höheren – Restwertangebot, das in der Regel von einem nicht örtlichen Händler stammt, und legt dieses Restwertangebot ihrer Abrechnung zugrunde.
Wendet man ein, dass das beschädigte Fahrzeug bereits verkauft worden sei, muss man sich von der einen oder anderen Versicherung anhören, dass man bis zur Vorlage des Restwertangebotes der Versicherung mit dem Verkauf hätte warten müssen. Das ist natürlich absoluter Unsinn. Sobald der Gutachter einen Restwert ermittelt hat, können Sie entscheiden, was Sie mit dem Auto machen. Keiner kann von Ihnen verlangen, dass Sie, teilweise sogar wochenlag warten, bis die Versicherung Ihnen ein anderes Restwertangebot schickt.

Tags: , ,

About the Author ()

Rechtsanwältin Helzel ist Fachanwältin für Verkehrsrecht in Nürnberg. Die Kanzlei bearbeitet ausschließlich Fälle im Verkehrsrecht und Schadensersatzrecht. Weitere interessante Themen finden Sie auch auf der Kanzleiwebseite: http://www.verkehrsrecht-nuernberg.eu

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.